Bielefeld schafft Sprung nach Berlin

 

 

 Ein aufregendes Wettkampfwochenende liegt hinter den Aktiven der Rythmischen Sportgymnastinnen aus Bielefeld. Dreizehn  Mädchen hatten sich für die Westfälischen Meisterschaften in Borken qualifiziert. Vom 6-7 März wurden in Borken die Qualifikanten für die Norddeutschen Meisterschaften in Berlin ermittelt. Samantha Schanbacher erkämpfte sich in der Schülerleistungsklasse 11 Jahre den 3.Rang. Mit ihren vier grazil vorgetragenen Kürübungen konnte sie überzeugen und setzte sich vor ihrer Vereinskameradin Jana Albrecht, die ebenfalls eine überzeugende Leistung ablieferte und den vierten Rang erzielte.Beide sicherten sich mit ihren Platzierungen das Ticket nach Berlin.  Elisabeth Schanbacher und Isabella Rubio Hernandez starteten ebenfalls in der Schülerleistungklasse 11 Jahre und holten sich Rang 5 und 6. In der FWK konnte Mira Siegmund wieder einmal überzeugen , sie trug ihre Kürübungen mit Eleganz vor und erkämpfte sich den 7.Rang. Auch sie sicherte sich damit das Fahrticket nach Berlin. Pauline Pollmeier erkämpfte sich in der Schülerwettkampfklasse den 5.Rang. Aysu Marangoz und Anne Angermann, beide ebenfalls in der SWK belegten gemeinsam den 14.Rang,und Yasemine-Rabia Alkis(SWK) belegte Rang 16.  Nadja Le startete in der JWK und erzielte den 14.Rang.Ihre kleine Schwester Julia Le erzielte den 8.Rang,sie startete in der KLK 10 Jahre. In der KLK 9 holte sich Eleonora Cesaroni mit zwei vorgetragenen Kürübungen den 7.Rang.